Mini-Mathematikum 2010

 

Das “Mini- Mathematikum” zum Mitmachen für Kinder von 3 – 8 Jahren wurde aus dem Mathematikum in Gießen ausgeliehen. Mathematik ist wichtig und allgegenwärtig. Sie ist eine der ältesten Wissenschaften überhaupt. Sich mit ihr zu beschäftigen, kann spannend und anregend sein. Die Ausstellung bringt Kindern Grundthemen der Mathematik spielerisch nahe. Sie ist von Prof. Dr. Albrecht Beutelspacher in Gießen entwickelt worden. Sie bietet ihnen viele mathematische Aktivitäten anhand interaktiver Exponate. Der Weg wird über sinnliche Erfahrungen gewählt. Sie bauen Brücken und Pyramiden, entdecken sich vielfach in einem Spiegelhäuschen, ordnen Muster, spielen mit Kugeln und Bewegung, erleben Räumlichkeit und vieles mehr. Die kleinen und großen Besucher erproben alleine oder gemeinsam die Experimente und erleben so unmittelbar mathematische Phänomene. Die Ausstellung will Freude und Spaß an der Mathematik wecken. Das Begleitprogramm verbindet Mathematik mit kultureller Bildung. Für Kinder werden Workshops angeboten. Für Eltern und Erwachsene, die mit Kindern arbeiten, bieten die Fortbildungen Anregungen für die Praxis und neue Wege, Mathematik auf sinnlicher Basis zu begreifen. Die Veranstaltungen und die Ausstellung sind Angebote zur frühkindlichen Bildung. Das Begleitprogramm wird in Zusammenarbeit mit nifbe, Niedersächsisches Institut für frühkindliche Bildung und Entwicklung angeboten. Gefördert  von der Klosterkammer Hannover, dem Bezirksrat Vahrenwald / List und Nifbe.