Herzlich Willkommen im Kindermuseum Zinnober!

 

Wer mehr über uns erfahren möchte, kann unsere Newsletter lesen - einfach folgenden Link anklicken:

 Newsletter Kindermuseum Zinnober

Anmeldungen und Infos unter Telefon (0511) 897 334 66

 

Aktueller Veranstaltungshinweis: 

Fußball-Talk fällt aus

Wegen eines Unglücksfalls wurde das geplante Gespräch mit dem Hannover 96-Archivar Sebastian Kurbach abgesagt - ein Ersatztermin ist in Planung

Am 1. Mai starb der Nachwuchsspieler Niklas Feierabend von Hannover 96 bei einem Verkehrsunfall. Mit ihm verunglückten zwei weitere junge Menschen tödlich. Wegen einer Trauerfeier wurde die am Sonntag, 8. Mai, geplante Talkshow mit dem 96-Archivar Sebastian Kurbach im Kindermuseum Zinnober kurzfristig abgesagt. Diese sollte am letzten Tag der aktuellen Ausstellung "Bleib am Ball" stattfinden. Ein Ersatztermin für den Fußball-Talk ist vorgesehen. Wir werden darüber rechtzeitig informieren.

 

Unsere Öffnungszeiten im Mai:

Liebe Kinder, liebe Erwachsene!

An Himmelfahrt, 5. Mai, ist das Kindermuseum Zinnober geöffnet. Am Montag, 9. Mai, beginnen die Umbauarbeiten für die neue Mitmach-Ausstellung "Abakus: Denkspiele und Zahlenzauber - Mathematik entdecken". Bis einschließlich Samstag, 14 Mai, ist das Kindermuseum deshalb geschlossen. Am Pfingstsonntag und Pfingstmontag sowie am Dienstag, 17. Mai, sind Previewtage; dann haben wir jeweils von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Die offizielle Eröffnung ist am Mittwoch, 18. Mai, um 11 Uhr. Dazu sind Sie/ seid ihr herzlich eingeladen!

 

Unsere aktuelle Ausstellung:

"Bleib am Ball" wird bald abgepfiffen

In der aktuellen Mitmach-Ausstellung dreht sich noch bis Sonntag, 8. Mai, alles um "König Fußball"

Anpfiff für die neue Ausstellung "Bleib am Ball": Am Sonntag, 7. Februar, wurde sie im Kindermuseum Zinnober eröffnet. Sie besteht aus acht Stationen: Am Check-In erhalten die Kinder einen Spielerpass, der mit Fragen durch die Ausstellung leitet. Anschließend geht es in einen Kreativraum, ins Fanzimmer, ins Materiallager, in die Umkleide, in den Fitnessraum, ins Studio und zum Schluss aufs Spielfeld. Hier erwartet die Kinder ein großes Quiz. Mit jeder richtigen Antwort rücken sie Richtung Tor vor.

Vor dem großen Finale können die Besucherinnen und Besucher in der Mitmach-Ausstellung viele Dinge ausprobieren, in verschiedene Rollen schlüpfen und Wissenswertes erfahren: So lernen sie, welche Berufe es im Fußball gibt und wie Spiele in anderen Ländern kommentiert werden. Sie können sich unter anderem verschiedene Trikots überstreifen, Interviews führen und ihre Fitness testen. Bei all dem vermittelt die Ausstellung, dass der Fußball mehr ist als nur ein Spiel. Er ist zugleich Spiegelbild des Lebens: Der Sport wirkt verbindend und integrativ, es geht darin um Fairness und Fairplay, um Wettkampf und Emotionen, um Wünsche und Sehnsüchte.

Das Ausstellungskonzept für "Bleib am Ball" wurde in einer Beteiligungswerkstatt mit Kindern und Erwachsenen entwickelt und vom Verein "Zinnober - ein Museum für Kinder und Jugendliche in Hannover" selbst umgesetzt. Die Ausstellung lief vor einigen Jahren bereits erfolgreich in Hannover und anderen Städten. 2011 erhielt sie den Bildungspreis der Deutschen Akademie für Fußball-Kultur. Im Kindermuseum Zinnober ist "Bleib am Ball" dieses Jahr bis zum 8. Mai zu sehen. Zur Ausstellung ist ein Begleitprogramm unter anderem mit einer Lesung von Ingo Siegner, Kinderbuchautor und Schirmherr des Museums, sowie einem Besuch eines Fußballprofis geplant.

Die Mitmach-Ausstellung läuft bis zum 8. Mai 2016. Montags bis freitags ist sie von 9 bis 17 Uhr und sonntags von 11 bis 17 Uhr zu erleben. Der Eintritt beträgt 4 Euro für Kinder und 5 Euro für Erwachsene. Kinder bis 3 Jahre und Kinder mit Aktivpass haben freien Eintritt. Erwachsene mit Aktivpass zahlen 2,50 Euro.

 

 

Reiner Schmidt, 1. Vorsitzender der SG Limmer, hält den goldenen Wanderpokal in den Händen. Dieser wurde ihm anlässlich der Ausstellungseröffnung von Andreas Sielemann, Jugendleiter des SC Elite, überreicht. Die Trophäe entstand in einem Workshop mit dem Kindermuseum Zinnober und wird nun jedes Jahr bei einem Fußball-Stadtbezirkspokal an den Sieger vergeben.
 

 

 

 

 

Zur Eröffnung der Ausstellung traten ein Besucherteam und eine Auswahl des Kindermuseums in einem Quiz gegeneinander an. Wer eine Frage richtig beantwortete, durfte mit seinem Hütchen auf dem Spielfeld eine Linie weiter vorrücken.
 

Ausgezeichnetes Engagement: 

Vereinsvorsitzende Renate Dittscheidt-Bartolosch erhält Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland

Seit über 24 Jahren engagiert sich Renate Dittscheidt-Bartolosch im Bereich Kultur - beruflich wie ehrenamtlich. Für diesen Einsatz erhielt die Vorsitzende des Vereins "Zinnober - ein Museum für Kinder und Jugendliche in der Region Hannover" nun das Bundesverdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland. Stellvertretend für den Bundespräsidenten wurde es ihr von Stefan Schostok, dem Oberbürgermeister der Stadt Hannover, im Rathaus verliehen. Der Verdienstorden ist die höchste Anerkennung, die die Bundesrepublik für Verdienste um das Gemeinwohl ausspricht.

In seiner Ansprache wies Schostock darauf hin, dass sich Renate Dittscheidt-Bartolosch um die Entwicklung und Anerkennung der museumspädagogischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen verdient gemacht hat. Sie arbeitete unter anderem als Museumspädagogin im Sprengel-Museum und als Dozentin und Lehrbeauftragte für Erziehungswissenschaften, Museumspädagogik und Kunstgeschichte in verschiedenen Einrichtungen der Erwachsenenbildung. Darüber hinaus war sie Gründungsmitglied des Bundesverbandes Deutscher Kinder- und Jugendmuseen sowie Beisitzerin im Vorstand der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Niedersachsen e.V.

 

Hannover Oberbürgermeister Stefan Schostok verlieh Renate Dittscheidt-Bartolosch in einer feierlichen Stunde im Rathaus das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Er würdigte damit im Namen des Bundespräsidenten ihr herausragendes ehrenamtliches Engagement.

 

 

 

 

 

Unsere Dauerausstellung: 

"Blickfänger Augenweide" - eine schwebende Galerie im Kindermuseum Zinnober

Aus lauter Fundstücken und kleinen Basteleien besteht die schwebende Galerie "Blickfänger Augenweide", die am Sonntag, 13. Dezember, um 12 Uhr im Kindermuseum eröffnet wurde. Der Künstler Christoph Bartolosch hat die von vielen Kindern zusammengetragenen Einzelstücke zu einem Gesamtkunstwerk zusammengefügt.

Zur Eröffnung der schwebenden Galerie sprach unter anderem die stellvertretende Regionspräsidentin Angelika Walther ein paar Grußworte. Sie zeigte sich von der Ausstellung sowie vom Kindermuseum begeistert. 

Zeitgleich fand ein Bastelworkshop für Kinder statt, die Weihnachtsgeschenke herstellten, indem sie Leporellos gestalteten, Tücher mit Naturfarben bemalten oder Glanzpapier schöpften.

 

 

 

   

 

Die stellvertretende Regionspräsidentin                          Die schwebende Galerie
Angelika Walther mit Künstler Christoph                        "Blickfänger Augenweide"
Bartolosch
  
   

 

 

Einkaufen und Gutes tun

Wer über Gooding online shoppen geht, spendet dem Kindermuseum Zinnober Geld - und das, ohne einen Cent Aufpreis zu zahlen. Einfach auf das Bild klicken und zum gewünschten Online-Shop gehen!

Vielen Dank!

 

 


Dank an: 

 

 

 

 

Unterstützung und Förderung

Wir freuen uns über die tatkräftige Beteiligung von Kindern und danken allen, die uns finanziell unterstützen.